Test - Absaugvorrichtung Bosch GDE 16 Plus

Effektive Staubreduktion durch Bosch GDE 16 Plus

Befindet man sich noch im Rohbau oder am Anfang einer Sanierung/Renovierung, gibt es in aller Regel Dreck und Staub in Massen. Grundsätzlich reicht es hier auch am Ende des Tages diesen Staub und Dreck vom Boden zu saugen. Sind die Räume jedoch schon bezogen wird jedes Bohrloch schnell zur Qual. Entweder findet das feine Bohrmehl seinen Weg an die am schlechtesten zu reinigenden Stellen, oder man muss vorher mit hohem Zeitaufwand alles aus dem "Bohrbereich" entfernen.

Häufig nimmt so die Vor- und Nachbereitung eines Bohrloches mehr Zeit in Anspruch als das eigentliche Bohren und Schrauben. Nicht umsonst bieten daher die meisten Hersteller verschiedenste Lösungen zur Staubabsaugung für ihre Bohrhämmer an.

Bosch Bohrhammer mit montierter Absaugvorrichtung




Bosch GDE 16 Plus als einfache Ergänzung eines vorhandenen Bohrhammers

Der Bosch GDE 16 Plus ist eine Absaugvorrichtung welche bei den meisten Bohrhämmern mit 50er Spannhals nachgerüstet werden kann. Dementsprechend auch eine Option für nicht Bosch Geräte.


Zur Montage müssen die Zusatzgriffe getauscht werden


Die Absaugvorrichtung Bosch GDE 16 Plus ist nicht nur mit Bosch Bohrhämmern kompatibel, sondern auch mit den meisten Bohrhämmern und Schlagbohrern, welche einen 50er Spannhals haben. Zur Montage muss der vorhandene Zusatzgriff demontiert und gegen den neuen getauscht werden.

Bosch GDE 16 Plus in Verbindung mit Bosch Akku Bohrhammer

Auch mit dem neueren Bosch GBH 18V-21 ist die Absaugung kompatibel. Aufgrund der vorderen Akkumontage ist alles jedoch etwas enger und die Absaugung kann nicht "unter" den Bohrer gedreht werden. Dementsprechend befindet sich die Absaugung immer an der linken oder rechten Seite des Bohrers.

Die Absaugung befindet sich, wie schon erwähnt, immer an der linken oder rechten Seite...



... als Rechtshänder habe ich mich für die linke Seite entschieden, wofür das System einmal gedreht werden muss.


Für den Seitenwechsel muss die Absaugvorrichtung einmal umgebaut werden, was allerdings in der Anleitung genau beschrieben ist und nur wenige Sekunden dauert. Eigentlich würde man die Absaugung ja am ehesten auf der Außenseite vermuten, allerdings kann man dann den Zusatzhandgriff nicht mehr optimal justieren und dadurch, dass die Absaugung nach unten weggeht stört diese auch nicht.

Beim GBH 18V-21 ist der Griff etwas zu lang

Der "neue" Zusatzgriff ist etwas zu lang. Das Problem lässt sich aber leicht lösen.


Ist der Griff einmal getauscht, kann dieser auch am Bohrhammer verbleiben und die Absaugvorrichtung wird nach Bedarf aufgesteckt oder nicht. Einzige Problem ist, dass beim GBH 18V-21 der Zusatzgriff etwas zu lange ist und die Maschine selbst bei einem 4Ah Akku nicht stabil steht. Glücklicherweise lassen sich die Griffe tauschen und somit steht der Bohrer wieder stabil. Ich vermute, dass dies bei den meisten Bosch Akku Bohrhämmern auftreten wird.

Endlich Click & Clean

Bei der Absaugvorrichtung hat Bosch es endlich mal geschafft das der Saugschlauch nicht nur eingesteckt wird, sondern auch einrastet. Alles andere wäre auch im höchsten Maße schwachsinnig, da es mehr als Nervig wäre, wenn man auf der Leiter ist und ständig der Saugschlauch abfallen würde. Aber dies ist bei der GDE 16 Plus nicht der Fall und der Saugschlauch ist immer feste fixiert.

Bosch C35 Muffe mit Clickverschluss
Der C35 Stecker bietet sicheren Halt in der Absaugvorrichtung (Hier mit montierter Muffe)


Tiefenanschlag und Genauigkeit

Zum finden der angezeichneten Bohrstelle gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder versucht man durch die Ansaugöffnung die Markierung zu finden, was manchmal etwas schwierig ist. Oder man schiebt den Ansaugstutzen etwas zurück, setzt den Bohrer auf das Bohrloch und lässt diesen dann wieder nach vorne gleiten.

Bosch GDE 16 Plus
Am genauesten ist es zum ausrichten des Bohrers die Absaugvorrichtung ein Stück zurückzuschieben.






Um einen Tiefenanschlag braucht man sich auch keine Sorgen machen. Hierzu wird einfach die Absaugvorrichtung in Ihrer Tiefe begrenzt. Das geht sogar so leicht, dass man den Tiefenanschlag deutlich häufiger benutzt.

Ein weiterer Vorteil durch die Absaugvorrichtung ist es, dass man den Bohrer besser im 90° Winkel ausrichten kann.

Verfügbarkeit

Die Saugvorrichtung ist bei den verschiedensten Onlineshops zu unterschiedlichsten Preisen verfügbar. Bei diesem Gerät lassen sich durch vergleichen locker mehr als 10% sparen. Anbei ein Link für die Absaugvorrichtung und einem passenden Anschluss zu Amazon. 

Tipp: Generell empfehle ich jedoch dringend die Preise zu vergleichen, da es aufgrund von Sonderangeboten oder anderen Aktionen teils deutlich günstigere Preise in verschiedenen Onlineshops gibt!


 


Fazit

Die nachrüstbare Absaugung von Bosch ist sehr gut verarbeitet und erfüllt ihren Zweck sehr gut. Für >50€ wirkt Sie zwar etwas kostenintensiv, ist allerdings ein durchdachtes System und keine billige No Name Lösung. 

Auch wenn der Bohrhammer durch die montierte Absaugvorrichtung etwas unhandlicher wird, ist der gewonnene Nutzen erheblich.

Einziger Nach- und zugleich auch Vorteil ist, dass die Absaugung über einen C35 Stecker mit dem Sauger verbunden werden muss, bzw. sollte. Im privaten Bereich findet man diese Stecker eher selten, sodass man entweder basteln muss, oder einen entsprechenden Sauger kaufen muss.

Alternativen

Wer den Bohrhammer häufiger benötigt und auch gerne mal in Betondecken arbeitet kann auch gerne zum größeren Bruder, Bosch GBH 18V-26 greifen. Für diesen Bohrhammer gibt es eine extra GDE 18V-16 Absaugung, welche sich mit starten des Bohrers automatisch aktiviert.


Wer eher im Milwaukee Bereich heimisch ist, hat sogar noch mehr Auswahl. Hier gibt es sogar einen kleinen Bohrhammer im 12V Segment mit integrierter Absaugung. Aber auch im 18V Segment wird man hier fündig.


 

Kommentare