Bosch Wärmepumpentrockner - Kondensator reinigen

Kaum zugänglicher Kondensator bei Bosch Wärmepumpentrockner

Bosch wirbt bei seinen Wärempumpentrocknern der Serie 8 mit einem Self Clean Condenser. Folglich ist sehr häufig vom Werk aus kein direkter Zugang zur Reinigung des Kondensators Vorgesehen.

Leider ersetzt die Self Cleaning Funktion des Wärmepumpentrockners nicht immer die manuelle Reinigung des Kondensators und so kann es dazu kommen, dass man trotz eines 1.000€ Trockners schlechtere Trocknerleistungen hat als mit einem 300 - 400€ Gerät. Blickt man von oben in den Kondensatorsumpf erahnt man zwar die Ursache des Übels, allerdings kommt man nicht vernünftig an den Kondensator ... um diesen händisch zu reinigen.

Neuere Wärmepumpentrockner von BSH haben eine erweitere AutoClean Technologie, jedoch anscheinend auch wieder einen vereinfachten Zugang zum Kondensator (Quelle: BSH Webseite)


Bosch scheint dieses Problem inzwischen erkannt zu haben und verbaut bei aktuelleren Modellen wieder eine Zugangsklappe zum Kondensator. Für ältere Wärmepumpentrockner gibt es jedoch eine offizielle Nachrüstlösung der Firma Bosch, welche jedoch nicht wirklich beworben wird.

Zugangsdeckel Bosch Wärmepumpentrockner nachrüsten

Die Nachrüstung eines Zugangsdeckels für einen Bosch Wärmepumpentrockner ist kostengünstig, einfach und schnell erledigt. Da die Verkleidung, hinter welcher der Zugang zum Kondensator ist, nur mit schnell brechenden Clipsen befestigt ist stellt die schadenfreie Entfernung dieser allerdings das größte Problem dar.

Notwendiges Werkzeug und Material

Bis auf den Deckel, welchen es ja nachzurüsten gilt, wird kein besonders spezielles Werkzeug für den Einbau benötigt. Es empfiehlt sich jedoch ein Set mit Kunststoffkeilen, um die empfindliche Verkleidung kratzerfrei Abhebeln zu können.

Den Deckel gibt es sowohl von Bosch, als auch von Drittanbietern. Alleine schon aufgrund des geringen Preisunterschiedes empfehlen wir jedoch das Originalteil.

Anbei der Gehäusedeckel für gängige Bosch/Siemens Wärmepumpentrockner (Bitte E-Nummern genau vergleichen!!!) und einige praktische Werkzeuge, welche für den Einbau hilfreich sind. (Tipp: Wer noch keinen Dampfreiniger hat, sollte sich gleich einen Vernünftigen holen und nicht die üblichen kleinen Dampfenten!)

 


Verkleidung demontieren und Öffnung einschneiden

Wie mehrfach erwähnt, ist der schwierigste Schritt, dass Öffnen der vorderen Verkleidung. Grundsätzlich gilt, dass man nur unten hebelt, da die Klappe an der Oberseite eingehangen ist. Am Besten ist es sich die Klappe zuerst von unten anzuschauen, um so die korrekten Stellen zum Eindrücken der Haltenasen zu finden. 

Sollte man sich dazu entscheiden mit einem Schlitzschraubendreher zu arbeiten kann man diesen mit etwas Klebeband abkleben und so den Wärmepumpentrockner vor unschönen Macken zu schützen.

Kunststoffkeile sind genial um ohne Schäden Verkleidungen aufhebeln zu können.


Ist der Deckel erstmal demontiert beginnt der leichte Teil, da von BSH bereits alles vorbereitet wurde und nur die bereits vorperforierte Kunststoffklappe ausgeschnitten und entfernt werden muss.

Der herauszutrennende Kunststoff ist bereits vorgestanzt und muss nur noch ausgeschnitten werden.

Kondensator reinigen und Deckel anbringen

Wenn die Öffnung einmal da ist bietet sich eine Begutachtung und Reinigung des Kondensators des Wärmepumpentrockners an. Man kann diesen Absaugen, mit Druckluft ausblasen oder mit einem Dampfreiniger reinigen. Wir haben uns für das Bearbeiten mit einem Dampfreiniger entschieden und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Anmerkung
Auf dem folgenden Bild ist der Kondensators eines gerade mal vier Jahre alten Gerätes abgebildet. Für welche Lebensdauer sind die Self Cleaning Geräte eigentlich ausgelegt?

Self Cleaning Condenser??? ... Etwas Reinigung benötigt er dann doch.



Der Kondensator sollte möglichst in die Tiefe gereinigt werden, um die Tauschfläche für die Wärme zu optimieren.

Beim Reinigen des Kondensators ist darauf zu achten, dass die feinen Lamellen möglichst nicht beschädigt oder verbogen werden!

Verkleidung montieren und Reinigungsprogramm starten

Sobald der Kondensator gereinigt ist geht es daran den Wärmepumpentrockner wieder zusammenzusetzen und anschließend für den Betrieb vorzubereiten. Zuerst die neue Klappe auf die erstellte Öffnung schrauben und die Abdeckung wieder einsetzen. Da sich durch die Reinigung des Kondensators jedoch noch viel Dreck in den Kanälen des Wärmepumpentrockners befindet muss dieser im letzten Schritt noch mit dem Reinigungs- bzw. Pumpprogramm aus dem inneren des Trockners entfernt werden. 

Einschalten des Reinigungsprogramms (Pumpenprogramms) für Bosch Trockner, der Serie 8 (2017)


Anmerkung
Wie man in dieses Reinigungsprogramm kommt ist vom Gerätetyp abhängig. Bei unserem Gerät vom Typ WTYH7701/02 kann man es in unserem Beitrag zum Bosch Maschinenreiniger nachlesen. (Link zum Beitrag "Reinigen eines Bosch Trockners", vom 05.01.2020)


Darüber hinaus ist es sinnvoll das Reinigungsprogramm möglichst häufig laufen zu lassen (ggf. auch nur mit Wasser oder Essig), um möglichst Viele der Flusen aus den nicht erreichbaren Kanälen des Wärmepumpentrockners zu spülen.

Nach ordentlicher Reinigung des Kondensators sollte der Wärmepumpentrockner wieder besser arbeiten... Soviel zum Thema "Self Cleaning"

Fazit

Unser Trockner reinigt wieder deutlich besser und das war ja auch die Absicht hinter der Unternehmung. Und gerade für den überschaubaren Preis ist die Maßnahme auch mehr als Sinnvoll.

Allerdings ist es auch ein Fakt, dass die aktuellen Wärmepumpentrockner ein Konstruktionsproblem haben! Bei so gut wie allen Wärmepumpentrocknern lässt die Wirkung nach knapp zwei Jahren nach und lässt sich faktisch nur durch komplettes zerlegen und wieder zusammensetzen des Gerätes lösen. Aber wer macht das schon? So entstehen keine nachhaltigen Geräte und man muss sich überlegen ob ein einfacherer, aber zuverlässigerer Kondenstrockner, trotz höherem Stromverbrauch nicht die bessere Wahl ist? Letztlich ist es auch nicht nachvollziehbar, warum BSH die Klappe nicht direkt mit eingebaut hat. Zumal der Einbau anscheinend ohnehin so vorgesehen ist!

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare

Diesen Blog durchsuchen

Close Menu