IoT - Reinigen des Bosch Trockner - Not like a Bosch

Innenreinigung des Trockners

Eher durch Zufall bin ich im Rahmen einer Angebotsaktion auf das Pflegemittel von Bosch für meinen Trockner aufmerksam geworden. Da es zudem auch noch sehr günstig war habe ich mich dann entschieden dieses Set für insgesamt vier Anwendungen zu kaufen und mal auszuprobieren.

Das Problem ist ja, dass die Wärmepumpentrockner von Bosch sicherlich gut sind, aber wenn man mal etwas tiefer hineinschaut, sieht man schon einiges an Staub und Flusen. Um die Funktionsfähigkeit der Maschine sicherzustellen ist eine Reinigung doch sicherlich was feines. In den meisten Fällen ist dies auch kein allzu großes unterfangen. Beim Geschirrspüler z.B. stellt man die Flasche in den Spüler, startet das Reinigungsprogramm und ... fertig. Beim Trockner ist es dann doch etwas anders.

1. Schritt - Die Anleitung

Ich denke jeder kennt die prämierte Werbung "Like a Bosch" aus 2019. In dieser wird einem auf humorvolle Art und Weise die Leichtigkeit des Lebens in einer Internet of the things (IoT) vorgestellt.

Fällt einem dann beim Öffnen des Reinigers der DIN A3 große Ablaufplan der Reinigung entgegen ist man von der Leichtigkeit der beworbenen IoT Welt jedoch sehr weit entfernt.

Bosch Reinigungspaket mit VRR Fahrplan ... Äh Ablaufplan zur Reinigung

Auf den ersten Blick wirkt der Ablaufplan wie der Netzplan eines Nahverkehrssystemes einer größeren Metropole. Ohne ein geschriebenes Wort in Deutsch oder wenigstens Englisch sieht man sich mit einer Vielzahl von Linien und Farben konfrontiert.

Beim zweiten Blick dann doch ganz einfach

Beim zweiten Blick ist das System dahinter dann doch ganz einfach. Gemäß den Farben auf der linken Seite versucht man seine Maschine zu identifizieren und arbeitet dann im Ablaufplan auf den folgenden Seiten eben nur die Punkte ab, welche auch der Farbe der markierten Maschine entsprechen. In meinem Fall war es die Maschine vom Typ WTYH7701/02 .... also dem Orangenen Pfad folgen! Ab hier ist es dann auch wieder relativ einfach.

Ein richtiges Reinigungsprogramm gibt es nicht

So etwas komplizierter wird es dann doch am zweiten Tag ... 2. Tag deshalb, da das Reinigungsmittel zuerst 6-12h einwirken muss. Hier kommt man über eine Tastenkonfiguration (welche auch innerhalb von 15s ausgeführt werden muss) in ein spezielles Test oder Servicemenü der Maschine wo dann ein Unterprogramm zu finden ist, welches für die anstehende Reinigung genutzt wird.



Die Rot umreisten Tasten müssen zum richtigen Zeitpunkt gleichzeitig gedrückt werden.



Keine Angst vor dem Menü. Ist man erstmal bis hierhin gekommen muss nur noch sechsmal das Programm über die Start/Stop Taste gestartet werden. Das das Programm durch ist (ca. 5 Minuten) sieht man an der blinkenden Start/Stop Taste.


Ist man erstmal in den Menüs angekommen und hat das entsprechende Programm ausgewählt, wird dieses je 3 mindestens dreimal mit Reinigungsmittel und anschließend frischem Wasser gestartet (Dauer ca. 5 Minuten).

Danach hat der Zauber ein Ende und man findet eine gereinigte Maschine vor, welche für die nächsten Trockenvorgänge bereit ist.

Fazit - Warum nicht "Like a Bosch"?

Sicherlich ist die Innenreinigung des Trockners eine gute Sache. Allerdings ist die Umsetzung selten unpraktisch gemacht! Was wäre denn so schwer daran gewesen die Anleitung und Reinigungsfunktion in der Home Connect App zu integrieren! Diese Anleitung ist zwar einfach aber auf den ersten Blick abschreckend! Selbst ich habe diese erstmal beiseite gelegt, um mich dann ein paar Tage später in Ruhe auseinanderzusetzen. Ist die Motivation sich mit der Technik auseinanderzusetzen nicht allzu groß, verschwindet das ganze Set möglicherweise für immer in den Schrank.

Positiv ist jedoch zu erwähnen, dass das Mittel nicht überteuert ist und eine Anwendung ja auch nicht allzu häufig erfolgen muss.