Tesla Model 3 - Verkehrsschilderkennung, aber keine Beachtung

Verkehrsschilderkennung und Nun?

Verkehrsschilderkennung

Mit dem aktuellen Update auf Version 2020.36.11 ist das Tesla Model 3 endlich in der Lage Verkehrsschilder zu erkennen. Einige Berichten zur Folge soll es wohl an einem Patentstreit mit ein Hardwarelieferanten gelegen haben, da Model S und X ja bereits zur Erkennung in der Lage waren. Angezeigt werden die Verkehrsschilder im Hauptdisplay, was zwar gut funktioniert, allerdings fahren die Schilder so auch immer wieder Schnell aus dem Bildschirm raus und werden gar nicht wahregenommen.

Tesla Model 3 mit erkanntem Verkehrsschild
Die Schilder werden gut erkannt, die Information allerdings nicht "gespeichert."



Was passiert mit den erkannten Schildern?

Es passiert erstmal gar nichts mit den aus den erkannten Schildern gewonnen Informationen. Es erfolgt keine Übernahme in den Tempomaten oder Abgleich mit den in der Karte hinterlegten Geschwindigkeitsinformationen.

Tesla Model 3 mit erkanntem Schild, aber keinem Datenvergleich
Die neue Geschwindigkeitsbegrenzung wird zwar erkannt, allerdings nicht weiter betrachtet.


Wie gehts weiter?

Persönlich gehe ich davon aus, dass die Erkennung nur ein erster Schritt zur Integration in den Tempomaten, bzw. Autopiloten ist. Ähnlich wie die Ampelerkennung wird die Schildererkennung erstmal ausgewertet werden und Schritt für Schritt verbessert werden. Wir erinnern uns ja, dass die Ampelerkennung zu Beginn große Probleme mit der Ampelerkennung hatte, wenn man unmittelbar an der Haltelinie stand. Inzwischen ist diese deutlich verbessert worden und ähnlich wird es auch mit der Schildererkennung sein.

Kommentare