Getnow - Lebensmittellieferung mit ungewolltem Überaschungseffekt

Getnow - Lebensmittellieferung mit ungewolltem Überaschungseffekt

Das Thema einkaufen wird bei uns zu Hause von 50 Prozent des Haushaltes als Strafe oder Qual empfunden, was Corona natürlich nicht besser gemacht hat. Ich will jetzt nicht verraten wer von uns beiden der Einkaufsmuffel ist, aber die Person wollte schon immer mal Online -Einkaufen ausprobieren. Zumeist scheiterte dies aber an unserer Wohnlage, da dort einfach kein Unternehmen in der Nähe war, was zu uns liefern wollte (und wir wohnen jetzt nicht hinterm Mond links oder so). 

Irgendwie sind wir dann über Getnow.com gestolpert und siehe da, endlich haben wir einen Anbieter gefunden, welcher zu uns liefert und bei dem Online per "Klick and Drop" bestellt werden kann.

Getnow -  der Bestellvorgang an sich

Beim öffnen der Internetseite wird als Erstes die Postleitzahl abgefragt, um überhaupt festzustellen, ob in die entsprechende Region geliefert wird.

Je nach PLZ unterscheidet sich das verfügbare Sortiment. Von daher ist dies die erste Frage der Website.


Anschließend kommt man auf die eigentliche Website und kann loslegen. Neukunden erhalten bei der ersten Bestellung 20 Prozent Rabatt, weshalb sich ein Ausprobieren auf jeden Fall lohnt und man so die entstehenden Versandkosten schnell wieder drin hat. Die Produkte selbst werden in der Metro eingekauft und entsprechen so den dort erhältlichen Eigenmarken (Aro) oder dem vorrätigen Produktangebot (Letzteres kann für Überraschungen bei der Lieferung sorgen, aber dazu später mehr).

Hierbei gibt es immer ein paar Lebensmittel, welche im Angebot sind und alle anderen kann man über die in übersichtlichen Kacheln arrangierten Rubriken finden.



Die Kategorien in der Grundansicht



Dort stöbert man dann also nach Herzenslust durch die Produkte, wählt die Anzahl und lässt sie mit einem Klick im Warenkorb verschwinden. Alles ganz easy und selbsterklärend. Man merke sich aber, es gibt alles einzeln, auch wenn ihr z.B. eine Stiege Milch haben wollt. Ich hatte gedacht ich wähle einfach Zehn mal Milch aus und bekomme eine einfach zu verstauende Stiege. Aber nein, alle einzeln, aber auch dazu später mehr.

Die Rechnung - übersichtlich und "korrekt"

Nach dem Abschluss des Bestellvorganges bekommt man wenig später eine Rechnung, auf der alle tatsächlich vorhandenen und ggf. ausgetauschten Artikel sind. Auf Letzteres habe ich beim Erhalt natürlich nicht geachtet. Denn Getnow garantiert nicht, dass man alle bestellten Artikel auch bekommt. Sie tauschen nicht vorhandene Artikel gegen gleichwertige aus und wenn es nicht vergleichbares gibt, wird er gestrichen und man zahlt natürlich nichts dafür.  Gleichwertig ist hier natürlich nur der Preis, wenn man aber z.B. Ananas bestellt und Bananen geliefert bekommt, weil sie gleich viel kosten, ist das für mich nicht gleichwertig. Sorry.

Die Lieferung - Umständlich verpackt und Überraschung beim Inhalt

Die Ware wurde in Weinkartons geliefert, wie man auf dem Bild schön erkennen kann. Alles wurde in die für Flaschen vorgesehen Einzelboxen gesteckt, was zwar sicher aber eine ungemeine Platzverschwendung ist. Deswegen bekamen wir ja auch Drei große Kartons nach Hause geliefert. Na okay, in manchen Slots waren dann zumindest Zwei Artikel drin, wenigstens etwas mitgedacht.

Alles sicher verstaut. Aber zum Ende bleibt ein riesiger Müllhaufen übrig!


Ich muss, wie bereits erwähnt, zugeben ich habe nach Rechnungszustellung nur den Endpreis verglichen, aber nicht auf die aufgelisteten Artikel geachtet. Das Auspacken hielt daher ein paar Überraschungen für mich parat, da einige Artikel ausgetauscht wurden, was ich vorher nicht gesehen hatte. Darüber hinaus war ein Artikel nicht lieferbar, welcher aber auch nicht abgerechnet wurde.

Wir hatten 27 verschiedene Artikel bestellt, davon wurden Sechs nach gut dünken ausgetauscht. Über zwei Artikel habe ich mich besonders geärgert, da ich mich auf ein neues Geschmackserlebnis gefreut hatte !


Nicht bestellt, sondern leider als Ersatz bekommen ... und abgerechnet.


Ich liebe Barbecue-Sauce und hatte mir die für mich unbekannte Variante Sweet´n Spicy bestellt, und habe als Austauschprodukt Apfel bekommen. Also Apfel in Barbecue Sauce grenzt für mich an ein Verbrechen an den Gaumen, weswegen ich davon jetzt nicht so angetan war.

Dann wollte ich gerne noch Pfirsisch-Maracuja Marmelade haben, da ich diese abgöttisch liebe. Die war jedoch nicht erhältlich, weshalb es Waldfruchtmarmelade gab. In  der Ausgetauschten Version sind leider Zwei von Drei Früchten drin, die ich entweder nicht mag oder gegen die ich allergisch bin. Außerdem was hat Waldfruchtmarmelade im Ansatz mit Pfirsisch-Maracuja zu tun? Da kann man dann nur beim Preis von gleichwertig sprechen, mehr auch nicht. Das finde ich insgesamt sehr unglücklich gelöst. 

Bei den ausgetauschten Säften haben sie es etwas besser gemacht, z.B. anstatt Ananas-Cocos gab es dann nur Ananas. 

Fazit - viel zu viel Müll und verspätete Lieferung

Eine Aussage über die Qualität von frischen Lebensmitteln kann ich leider nicht treffen, da keine Obst oder Gemüse von uns bestellt wurde. Sicher ist nur, es gibt keine Einzelnen Äpfel oder so. Alles Kiloware.

Ich persönlich finde es frech einfach Artikel auszutauschen und mir z.B. ganz andere Marmelade zu liefern, nur weil sie genau so viel kostet. Dann sollen sie es entweder weglassen oder Rücksprache halten. Dafür gibt man ja schließlich seine Kontaktdaten an.

Die restliche, korrekt gelieferte Ware war in gutem Zustand, lange haltbar und durch eine total übertriebene Verpackungswut auch vollkommen heile.

Die Verpackung ist ein weiterer Kritikpunkt. Es wird, wie oben erwähnt, in Weinkartons verschickt, welche für Gläser etc. natürlich super sind. Aber Milch, Mehl und Dose kann man doch bestimmt auch einfacher sichern und verpacken. Wir hatten am Ende Drei große Weinkartons zu Hause, die wir nun erst mal loswerden mussten. Unsere Papiertonne wäre danach bestimmt voll gewesen. 

Wie oben bereits geschrieben hatte ich extra Milch in der Anzahl einer Stiege bestellt. Ist ja immer handlich im Zehner Stiegen im Laden. Hätte man ja vielleicht auch so verschicken können. Aber die einzeln verpackte Milch empfanden wir dann doch etwas unnötig (Siehe Bild unten).

Warum nicht einfach eine Stiege Milch ordentlich verpacken?


Wir haben unsere Lieferung am 27.07 (Montag) aufgegeben und der Versand erfolgt theoretisch immer Dienstag und Donnerstag. Auf Nachfrage beim Versender am Donnerstag, da ich bis dahin noch keine Versandinformationen hatte, wurde mir gesagt unser Paket sei zu spät dran und sie wüssten auch nicht warum. Okay, kann ja mal passieren. Lobend möchte ich dabei die zwei Personen erwähnen, die ich an der Service-Hotline hatte. Die waren nämlich sehr nett und hilfsbereit.

Angekommen ist das Paket bzw. die Drei Pakete dann am Samstag (sehr zum Unmut unseres Postboten).

Alles in Allem betrachtet kann man durchaus bei Getnow bestellen. Man darf nur kein Problem mit unnötiger Verpackung haben und muss Abstriche bei der gelieferten Ware machen. Preislich war alles okay, man muss eben nur den Mindestbestellwert erreichen und hat dann noch die Versandkosten von 4,95€ Euro.

Kommentare